GIFs und Sticker – So nutzen Sie die Tools zum Imageaufbau Ihres Instagram-Accounts

Die Instagram Story hat an Popularität stark zugenommen und ist mittlerweile zunehmend beliebter als der News Feed. Die Besonderheit der Instagram Story: Die hochgeladenen Fotos und Videos sind nur für 24 Stunden für die Community sichtbar. Dann verschwinden sie wieder oder sie werden als Highlight archiviert. Instagram ist vor allem eins: stark visuell. Nicht nur der Account, sondern jeder einzelne Upload zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht einen durchgehenden Spannungsbogen gibt, sondern viele kleine Höhepunkte.

Die Instagram Story – abgeleitet von dem Wort Story Telling – ist emotional, provoziert, löst Mitgefühl aus oder bringt einen zum Schmunzeln. Da liegt es nicht fern, dass die über 800 Millionen Instagram-Nutzer vor allem auf der Suche nach dem perfekten GIF sind, um ihren Content in Szene zu setzen. Neben verschiedenen Filter- und Bearbeitungsmöglichkeiten besteht auch die Möglichkeit aus unzähligen GIFs auszuwählen, um die Story individuell auszuschmücken.

Der Vorteil von GIF-Stickern in Instagram Storys

Diese Funktion können sich natürlich auch Unternehmen zu Nutze machen, indem sie für ihre Marke eigene GIFs erstellen und diese den Usern zu Verfügung stellen. Somit können sie zum einen ihren Storys ein persönliches und individuelles Design verpassen, andererseits kann das Markendesign hier fortgeführt werden – Stichwort Steigerung der organischen Reichweite und Brand Awareness. Dabei geht es nicht vordergründig um die Logoplatzierung. Vielmehr wird darauf abgezielt, dass Usern die GIFs angezeigt werden, die nicht nach dem Unternehmen selbst, aber einem entsprechenden Suchbegriff gesucht haben, wichtig ist hierbei das Keyword. Wer dann noch ein passendes GIF mit sprechender Emotion oder Botschaft zu bieten hat, ist hier klar im Vorteil.

Die eigenen GIF-Sticker entwickeln

Wie also vorgehen? Zunächst sollten folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wen möchte ich mit den Stickern erreichen?
  • In welchem Kontext sollen die Sticker genutzt werden?
  • Wie kann ich das in ein attraktives GIF verpacken?

Wenn diese Fragen beantwortet sind, kann mit der Konzeption und Designentwicklung begonnen werden. Zunächst wird ein Giphy Brand Channel oder Artist Channel benötigt. Dieser wird über die Plattform selbst beantragt. Achtung: Um den Prozess starten zu können, werden mindestens fünf selbst designte GIFs genötigt, welche Animationen oder Videos sein können. Wichtig bei der Erstellung ist die Freistellung des Objekts, damit der Hintergrund transparent bleibt und der User die GIFs am Ende problemlos in seine Story integrieren kann.

Wollen auch Sie Ihre eigenen Instagram Story Sticker? Wir helfen Ihnen gerne!

Außerdem haben wir einige unserer DIGITALISTEN-Instagram Story Sticker zusammengestellt, die ab sofort zu finden sind unter folgenden Suchbegriffen auf Instagram: digital – dortmund – digitalist – wdd – insta – transparent.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wem es schwer fällt diese Fragen zu beantworten, kann gerne auf uns zukommen: Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Quellen: hubspot, t3n.