In den Medien wird täglich mehrfach, teilweise bereits live, über das Coronavirus, seine Auswirkungen, Neuigkeiten etc. berichtet. Da ist es (leider) nicht verwunderlich, dass Werbetreibende auf Facebook die aktuelle Situation nutzen wollen, um unseriöse Werbung im Newsfeed der Social Media-Plattformen des Facebook-Netzwerks zu verbreiten. Facebook reagierte jetzt sehr schnell und schränkt Werbemöglichkeiten in Bezug auf den Virus massiv ein.

Werbeanzeigen werden eingeschränkt

Facebook wird ab jetzt Werbeanzeigen verbieten, die sich auf das Virus in Kombination mit Versprechungen schneller Heilung beziehen. Auch Ads, die eine gewisse Dringlichkeit beim Nutzer erzeugen sollen, werden gefiltert und sollen gar nicht erst zugelassen werden. Business Insider gegenüber gab ein Facebook-Sprecher zu verstehen: “Wir haben vor kurzem eine Richtlinie eingeführt, um Anzeigen zu verbieten, die sich auf das Coronavirus beziehen und ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugen, wie z.B. die Andeutung eines begrenzten Angebots oder die Garantie einer Heilung oder Vorbeugung. Wir haben auch entsprechende Richtlinien für den Marktplatz, die ähnliches Verhalten verbieten.”.

Der Kampf gegen die Fake-News

Ähnlich wie andere Plattformen auch, hat Facebook mit Fake-News zu kämpfen. Diese beziehen sich nicht nur auf das Virus, sondern auch andere Themen. COVID-19, also das Coronavirus, zwang das soziale Netzwerk nun jedoch dazu Faktenprüfer einzusetzen. Diese sollen falsche Behauptungen aufdecken und so dafür sorgen, dass der entsprechende Inhalt im Newsfeed blockiert wird.

Die verzweifelte Suche nach Masken

In sehr vielen Facebook-Gruppen sind die Menschen aktuell auf der Suche nach Rat von Medizinern oder Restbeständen von Masken, falls diese lokal ausverkauft sind. Dienstag berichtete die Seite “Wired” darüber, dass einige Amazon Marketplace-Nutzer versuchten, Preise für Masken um ein vielfaches im Vergleich zum handelsüblichen Preis zu erhöhen, um hier möglichst hohen Profit herauszubekommen.

Fingerspitzengefühl ist gefragt

So oder so steht schon jetzt fest, dass das Coronavirus auch auf den Social Media-Plattformen sein Unwesen treibt. Für immer mehr Menschen wird es aufgrund der Nähe zu den jeweilig bekannt gewordenen Orten der Ansteckung relevant. Immer mehr informieren sich und wollen durch den Kauf einer Schutzmaske auf Nummer sicher gehen. Es ist gut zu beobachten, welche Mechanismen Facebook im Kampf gegen unseriöse Angebote und Informationen einsetzt, damit die Menschen nicht verunsichert werden. Warten wir ab, was sich hier noch tut.

Quelle: Businessinsider.de

Digitale Transformation

Wenn auch Sie Ihre Kunden von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung überzeugen wollen und schon heute die Technik von morgen anwenden wollen, dann zögern Sie nicht und setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir leben Digital Marketing. Der Kunde und die damit verbundene Kundenreise steht immer im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Wir sind Ihre Digitalagentur

Füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!