TikTok wächst und wächst

Schon seit Wochen ist die Social App TikTok (ehemals Musically) in den App Charts ganz weit oben und von der Spitzenposition nicht zu verdrängen. Nun wurden Statistiken veröffentlicht, die zeigen, wie wichtig das Netzwerk auch in Deutschland bereits ist. Rund 5,5 Millionen Nutzerinnen und Nutzer aus Deutschland loggen sich regelmäßig bei TikTok ein.

Damit liegt Deutschland in Europa auf Position 1, denn in Italien (3 Mio. Nutzer), Spanien (3,5 Mio.), Frankreich (4,4 Mio.) und England (5,4 Mio.) sind weniger Nutzer in der App aktiv. So oder so sollte TikTok in der Social Media-Strategie einer jeden Firma eine Rolle spielen, zumal das Durchschnittsalter der Nutzer durch diverse Influencer-Maßnahmen auch deutlich ansteigt und die App dadurch für die werberelevante Zielgruppe immer interessanter wird. Pro Tag verbringen die Nutzer übrigens etwa 50 Minuten in der App.

Facebook mit neuem Logo

Durch die Umsetzung eines neuen Company-Logos möchte Facebook den Unterschied zwischen dem Unternehmen als solches und dem Social Network deutlich machen. Fakt ist: Wenn wir an Facebook denken, denken wohl nur wenige von uns an das Unternehmen dahinter, sondern viel mehr denken wir an das soziale Netzwerk, welches für Apps wie eben Facebook, Instagram, WhatsApp oder auch den Messenger verantwortlich ist. Da das Unternehmen jedoch künftig noch größeren Wert auf eine Unterscheidung dieser Geschäftszweige legen will, entschied man sich für das neue Logo.

Speziell dafür wurde auch eine neue Schriftart angefertigt, welche in allen Business-Angelegenheiten der Company verwendet werden soll. In den von Facebook präsentierten Apps soll der neue Schriftzug mit einem Zusatz „From Facebook“ versehen werden. Zwar war dies bereits mit dem alten Logo der Fall, jedoch sah man den Hinweis nur sehr klein und oftmals ohne Logo. Das soll sich nun ändern.

Die Strukturen des Unternehmens sollen durch das Rebranding gegenüber den Nutzern besser kommuniziert werden. In Planung ist zudem auch der baldige Relaunch der eigenen Unternehmenswebsite, die zudem weitere Infos zu den Unterschieden zwischen der Marke Facebook und der Welt der Apps bieten soll. Da die Einführung des neuen Logos lediglich visueller Natur ist, sollen Nutzer der Apps von den Veränderungen nur sehr wenig mitbekommen.

Twitter-CEO mit erneutem Seitenhieb gegen Facebook

Bereits vor einigen Tagen machte Twitter-CEO Jack Dorsey mit einer sehr interessanten Aussage auf sich und sein Netzwerk aufmerksam. Er gab zu verstehen, dass Twitter künftig keine politische Werbung mehr unterstützen wird. Dieses Statement ließ er über seine PR-Abteilung verlauten- nur wenige Stunden nachdem bekannt wurde, dass der US-Präsident Donald Trump zwischen Mai 2018 und Oktober 2019 mehr als 21 Millionen US Dollar in die Werbung auf Facebooks Apps investierte.

Jetzt äußerte er sich zum oben beschriebenen Logo-Relaunch von Facebook. In einem Tweet schrieb er wörtlich „Twitter, von TWITTER“ als Anspielung auf „Facebook, von Facebook“ oder auch „Instagram von Facebook“. US-Medien nehmen das Thema bereits vermehrt in ihre täglichen Nachrichten mit auf. Es bleibt spannend zu beobachten, inwiefern sich diese kleine Fehde auf das Nutzerverhalten beider Netzwerke auswirken wird.